LBV Kreisgruppe Ostallgäu/Kaufbeuren

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Projekten, Veranstaltungen und Beobachtungen.

 

Unsere Kreisgruppe engagiert sich neben dem Vogel-und Fledermausschutz für den Erhalt der Biodiversität in unserem wunderschönen Allgäu.
Dazu zählt u.a. der Erwerb des wertvollen Moosgrundstückes im Eschacher Moos bei Füssen.

Neben solchen Aktivitäten bietet die Kreisgruppe jährlich eine Vielzahl von Vogel-und Naturführungen an und organisiert vogelkundliche
Vorträge. Wer weiss schon, dass vor unserer Haustür z.B. 8 ! verschiedene Spechtarten oder der seltene Schwarzstorch brüten ? 
Oder wir können auf einer Führung im Eschacher Moos den Schmetterling mit dem kuriosen Namen "Brombeerzipfelfalter" sehen.

Unser Einsatz für die Natur im Landkreis ist komplett ehrenamtlich. Wenn auch Sie sich aktiv für die Natur einsetzen wollen,

finden Sie unter dem Menüpunkt "Mitmachen" eine Übersicht über unsere Aktivitäten und den jeweiligen Zeitaufwand!

 

 

Haben wir ihr Interesse geweckt ? Dann unterstützen Sie uns durch ihre Mitgliedschaft, durch eine Spende oder bringen sie sich bei
unseren Aktivitäten ein.

Aktuelles aus der Kreisgruppe Ostallgäu/Kaufbeuren

Baumanhängsel im Wald

Allgegenwärtige Nistkästen, die im Wald aufgehängt wurden, aber von wem, wann, wofür und werden sie überhaupt gepflegt? Fragen, die viele Waldgänger sich irgend-wann stellen, und die es hier am Beispiel des Schulzschneider Forsts zu erläutern gilt. Den ausführlichen Bericht lesen sie hier.

Alpenmauerläufer

Ein Bericht mit schönen Bildern von diesem einzigartigen Vogel beobachtet beim Schloß Neuschwanstein.

Kraniche über dem Allgäu

Am Montag, den 25.Oktober 2021 beobachtete und fotografierte Frau Elisabeth Martin aus Roßhaupten um 17.12 Uhr ca. 100 - 150 Kraniche über dem Neubaugebiet (am Krautgarten). Die Flugrichtung der Formation gen Westen.

Und nochmals Kraniche am Himmel aufgenommen von Frau Schöne.

LBV-Kreisgruppe Ostallgäu/Kaufbeuren bestätigt Vorstand

Herbert Gottstein übernimmt ein weiteres Jahr die Vorstandschaft

Nachdem die Jahreshauptversammlung letztes Jahr leider coronabedingt ausfallen musste, freute sich die LBV-Kreisgruppe, ihre Mitglieder wieder zu einer Präsenz-Veranstaltung einladen zu können. So fanden sich am 26. Oktober über 20 Mitglieder aus dem Ostallgäu und Kaufbeuren in der Stegmühle in Biessenhofen zusammen, um sich über die zahlreichen Aktivitäten der Kreisgruppe der letzten 2 Jahre zu informieren, über die der 1. Vorsitzende Herbert Gottstein berichtete. Auch langjährige Mitglieder wurden geehrt.

 

Bei den anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft wurden die meisten Ämter bestätigt. Herbert Gottstein übernimmt weiterhin den 1. Vorsitz, allerdings nur für ein weiteres Jahr, da er aus privaten Gründen nicht mehr so viel Zeit in die Naturschutzarbeit investieren kann. Peter Griegel wurde für den 2. Vorsitz wiedergewählt, den er sich jetzt mit Colin MacKenzie teilt.

Weiterhin wurden folgende Posten besetzt: Schatzmeisterin: Getraut Pfanzelt, Kassenprüfer: Bruno Elischer und Hartmut Tille, Schriftführer: Ulrich Kratz, Jugendbeauftragte: Dr. Andrea Hoffmeister, 1. Delegierter: Johann Köpf, 2. Delegierter: Colin MacKenzie, stellvertr. Delegierte: Dr. Andrea Hoffmeister

Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch!

 

Damit sind die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Arbeit der Kreisgruppe gestellt.

 

Der Vorsitzende Herbert Gottstein setzt dabei vor allem auf sein engagiertes Team und freut sich auf die tatkräftige Unterstützung neuer Mitstreiter bei der Umsetzung einer Vielzahl interessanter Projekte. Dabei liegt ihm auch die Suche nach einem passenden Nachfolger*in am Herzen. Die Kreisgruppe freut sich sehr über neue Aktive, die sich eventuell auch ein Amt im Vorstand vorstellen können.


Die „Waldwichtel“ sind los!

 

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat einen wichtigen Zusatz, nämlich „Verband für Arten- und Biotopschutz“. Zudem gilt das Prinzip: Man schützt nur, was man kennt. Genau da greift die Naturschutzjugend des Verbandes ein und bietet Umweltbildung für jede Altersklasse an. Schon die ganz Kleinen lernen viel von und mit der Natur. Seit 2018 treffen sich die Waldwichtel-Kinder (3 bis 8 Jahre) eigentlich jeden Freitag bei Wind und Wetter für zwei Stunden und erkunden die Welt und „ihren“ Wald. Dort kann man - ganz wie die benachbarte Biberfamilie - wunderbar aus Ästen und Stöcken Behausungen bauen.

Das Jahr 2019 endete sehr schön mit einer beeindruckenden Lichter-Stimmung im Wald. 2020 startete für die Waldwichtel mit ungewöhnlich wenig Schnee. So musste der Schnee für einen „Baby Schneemänner“ zusammengesucht und mit Eis experimentiert werden. Wie schön bricht sich das Licht durch abgebrochene, klare Eisstücke! Und wie lustig schauen unsere Schatten bei tiefstehender Sonne aus. Im Frühjahr wurden noch neue Hügel erklommen, neue Gesichter begrüßt und neue Wege begangen. Und dann? Dann kam alles anders als geplant und gewünscht. Wir verzichteten auf persönliche Treffen und stellten dafür die ein oder andere Natur-Idee in einer Chatgruppe den anderen zur Verfügung. So wurden viele Schneckenhäuser gesammelt und an Büsche zum Einwachsen gesteckt (… auch eine Art der Kunst!), Steine bemalt und Samenmischungen in durchsichtigen Tüten am Fenster herangezogen. Man ging in abgelegene Wald- und Feldstücke und holte sich ein Stück Natur nach drinnen.

Mit dem Sommer lockerten sich viele Regelungen, wir haben aber wegen den ausführlichen Auflagen bisher kein Treffen veranstaltet. Ein Waldwichtel-Treffen ist normalerweise weit weg von Sterilität und Abstand. Da macht man sich dreckig, jeder isst und teilt aus den mitgebrachten Boxen und man nimmt sich schützend, helfend, unterstützend auch mal an die Hand. Eigentlich ganz selbstverständlich. Um diesen Zauber nicht durch die notwendigen und schützenden Hygienemaßnahmen zu zerstören, warten wir lieber noch eine Weile auf das nächste Treffen.

 

 

Ansprechpartner: Dr. Andrea Hoffmeister (Biologin): 08362/9395339, andrea_hoffmeister@outlook.de https://ostallgaeu.lbv.de/

Vielen Dank für den Besuch auf unserer neuen Homepage. Als deren Gestalter sind wir auf Ihre Kritik und Hilfe angewiesen. Wir freuen uns über jede Anregung, per Post oder e.Mail.

 

Möchten Sie Ihre Freude über ein schönes Foto oder ein  besonderes Erlebnis in unserer heimatlichen Natur mit anderen teilen?
Unsere Homepage ist dafür eine geeignete Plattform.

 

Ihr Peter Griegel           und          Uli Kratz   

lbv.oal-kf@gmx.de                        ostallgaeu@lbv.de

Für die Corona Zeiten zuhause hat der LBV hier für Familien und Kinder spannende Seiten zusammengestellt unter 

LBV-Familientipps.

 

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Nachfolgende Teaser und Spalten können Sie verändern oder löschen. Das ist erlaubt (und das sollten Sie auch tun).

Aktuell interessant und wichtig

Leicht verwechselbar

Was unterscheidet eine Sumpfmeise von einer Weidenmeise oder einen Fitis von einen Zilpzalp? 

 

Wandel in Landwirtschaft ist unausweichlich

Noch ist es schwer, den dringend notwendigen Wandel in der EU-Landwirtschaftspolitik gegen die Agrarlobby voranzutreiben. Auch wenn nicht nur Studien den Artenschwund und die Folgen der Intensivlandwirtschaft belegen, sondern jedermann mittlerweile die Veränderungen spürt, leugnet sie weiterhin die Zusammenhänge. Ein neues Fördermodell könnte den Durchbruch bringen.

 

Bewusst konsumieren

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 


Welcher Vogel ist das?

Die wichtigsten Merkmale, um Vögel zu bestimmen. Meist braucht man mehrere Merkmale, um eine Art eindeutig festzulegen.

 

Die 25 häufigsten Wintervögel

Vögel am Futterhaus und im Garten sicher erkennen und richtig bestimmen. Bei uns finden Sie alle Informationen, die Sie dafür brauchen. Wir haben Ihnen die Steckbriefe und Stimmen der 25 häufigsten Wintervögel zusammengestellt.

 

Gutes Vogelfutter erkennen

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV